Dienstag, 07. Dezember 2021
Notruf: 122

Einsatzbekleidung

 

Die persönliche Schutzausrüstung der Feuerwehr Wirts besteht aus:

  • Feuerwehrstiefel

    Als Feuerwehrschutzschuhwerk werden Stiefel (meist Leder), mit besonders starkem Profil, Stahlkappen und einer ölresistenten, durchtritt- und rutschsicheren Sohle versehen sind, verwendet. Außerdem müssen sie mindestens einen elektrischen Widerstand von 1000 Ohm aufweisen. Die Feuerwehrstiefel sollen die Feuerwehrmänner vor Brandeinwirkung, Ausrutschen, Umknicken, Nässe und herabstürzenden Teilen schützen und sind bei jedem Einsatz zu tragen. Bei uns werden vorwiegend Feuerwehrstiefel der Firma Rosenbauer verwendet.

    Bekleidung 4

 

  • Feuerwehrschutzhose

    Der Feuerwehrschutzhose ist aus einem feuerhemmenden Material gefertigt und soll Schutz vor Hitzestrahlung und Brandeinwirkung bieten. Diese sind mit einem gelb/silbernen Leuchtstreifen versehen, wodurch die Feuerwehrleute auch nachts und vor allem im Straßenverkehr sichtbarer sind. Laut Norm müssen in Niederösterreich sowohl Hose als auch Jacke des Schutzanzuges im Brandeinsatz einen Wärmeschutz von mindestens 40 kW/m² aufweisen. Bei uns werden vorwiegend Hosen der Fa. seamTEX verwendet.

    Bekleidung 6    Bekleidung 5

 

  • Feuerwehrschutzjacke

    Die Feuerwehrschutzjacke besteht aus einem nicht brennbarem Material, welches auch gleichzeitig absolut wasser- und winddicht ist. Die Jacke ist mit neongelben Streifen versehen und reflektiert das Licht, damit man im Dunkeln besser gesehen werden kann. Weiters werden auf der Jacke die Handschuhe befestigt, wenn sie gerade nicht in Gebrauch sind und wenn nötig kann auch ein Funkgerät und eine Winkellampe mitgeführt werden. Die Feuerwehrschutzjacke ist ebenfalls bei jedem Einsatz zu tragen. Die FF-Wirts verwendet vorwiegend Schutzjacken der Firma seamTEX.

    Bekleidung 1    Bekleidung 8

 

  • Feuerwehrhandschuhe

    Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Feuerwehrschutzhandschuhen:
    • Brandbekämpfungshandschuhe
      ...bestehen aus einem feuerfesten Material und sind häufig mit Leuchtstreifen versehen. Sie schützen sehr gut vor extremen Temperaturen, was sie auch im Winter sehr effektiv macht.

      Bekleidung 19

    •  Technische Handschuhe,
      die eine höhere Schnittfestigkeit aufweisen, werden vor allem zu Hilfeleistungseinsätzen und Übungen getragen. Armaturen und ähnliches, lassen sich durch diese, aufgrund ihrer geringen Dicke, wesentlich leichter Bedienen. Nur bieten sie keinerlei Schutz vor Wärme oder Kälte, weswegen sie nicht zur direkten Brandbekämpfung getragen werden dürfen.

      Bekleidung 18

 

  • Feuerwehrhelm

    Ein herkömmlicher Feuerwehrhelm besteht aus Aluminium, Duroplast oder GFK. Er ist mit einem Visier zum Schutz vor Splittern und mit einem Nackenschutz versehen. Zusätzlich kann noch ein Hitzeschutzvisier (meist mit aufgedampften Metallen), welches die Wärmestrahlung reflektiert, montiert sein. Der Feuerwehrhelm soll den Kopf gegen herabstürzende Gegenstände und umherfliegende Teile schützen und ist deshalb auch bei jedem Einsatz zu tragen. Bei technischen Hilfeleistungen ist immer ein Helm mit Schutzvisier zu tragen. Bei uns wird vorwiegend der Helm Dräger Gallet F1 XF verwendet.

    Bekleidung 9

 

 

Drucken E-Mail


Freiwillige Feuerwehr Wirts

Weyrerstraße 97
Waidhofen an der Ybbs
Niederösterreich
3340
Austria

Kontakt
T +43 7442/52922
(Freitags ab 18 Uhr besetzt)
M +43 7442/52922 01
E-mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ffwirts.at

 

                         Logo FF neu Wirts       

               Abschnittsfeuerwehrkommando
                      Waidhofen/Ybbs-Stadt:
               Abschnittsfeuerwehrkommando