Freitag, 06. Dezember 2019
Notruf: 122

Chronik


Der Anlass für die Gründung dürfte ein Brand im Bauernhaus Grasberg im Jahre 1927 gewesen sein.

Die offizielle Gründung erfolgte am 25. März 1928

Die Feuerwehr wurde unter dem Namen "Feuerwehr der 3 Wirtsrotten" gegründet.

gruendungszeit

Als Zeughaus wurde ein Teil des alten Forsterhammers vom damaligen Sensenfabrikanten Bammer angemietet und in eigenregie adaptiert.

Die Erstausrüstung der Feuerwehr bestand aus einer Abprotzbaren Handdruckspritze, 2 Saugschläuchen, 2 Schlauchhaspeln, einer Steckleiter, sowie 20 Löscheimern.

21.April 1929 1.Hauptversammlung im Gasthof Stöckler, der Einnahmenüberschuss betrug 2.960,14 Schillinge, es wurde ein Kegelscheiben sowie ein Feuerwerk veranstaltet

17.Jänner 1932 Die Gemeinde genehmigt den Ankauf einer tragbaren Motorspritze, diese wird von der Firma Rosenbauer angekauft, Motorleistung 16 PS, Kaufpreis 4.000,- Schillinge

11.August 1932 Feuerwehrhauptmann Seisenbacher legt aus beruflichen und persönlichen Gründen seine Funktion zurück.

29.Jänner 1933 Leopold Rauter wird zum Kommandanten gewählt. ein gebrauchter Brückenwagen wird angeschafft welcher von Pferden der Familie Stöckler gezogen wird. Es können 9 Mann, die Motorspritze, das Schlauchmaterial, 2 Leitern sowie Tragbahre und Werkzeug befördert werden.

15.Jänner 1939 Erste Sitzung unter NS-Bürgermeister Plank. Thema - "Tag der Deutschen Polizei", an der Sammlung für deren Winterhilfswerk soll auch die Feuerwehr mithelfen. Die Familie Stöckler muß ihre Pferde abgeben, die Feuerwehr ersucht den Bürgermeister um Anschaffung eines Fahrzeuges.

18.Juli 1948 Hauptversammlung im Gasthof Stöckler betreffend den Wiederaufbau. Einigen Kameraden war es gelungen, einen Großteil der Ausrüstung der Wehr während des Zusammenbruches des NS-Regimes zu retten. Ankauf eines gebrauchten Fiat von der Feuerwehr Waidhofen, mit 20 PS, Holzspeichenrädern, Vollgummireifen, mit eingebauter Löschpumpe, Geschwindigkeitsbeschränkung 25 km/h.

13.Februar 1949 Im Zuge der 13. Hauptversammlung legt Hauptmann Leopold Rauter seine Funktion zurück, zum neuen Kommandanten wird Ludwig Schwarenthorer gewählt.

03.Februar 1952 Ein neuer Lkw Marke Ford V8 wird um 6.000,- Schilling angeschafft, der alte Fiat wird zerlegt und verkauft.

29.Juli 1954 Herr Kienzl, der Besitzer des bisherigen Zeughauses kündigt die Miete, das Gebäude ist bis Mai 1955 zu räumen, man beschliesst einen Neubau auf der Parzelle Lechner-Vielhaber.

15.Oktober 1955 Einweihung des neuen Zeughauses, die Einweihungsfeier ergibt einen Reinertrag von 1.800,- Schillingen.

27.März 1960 In der 24.Hauptversammlung legt Ludwig Schwarenthorer seine Funktion als Kommandant zurück. Walter Rauter wird zum neuen Kommandanten gewählt. Auf Vorschlag des Schriftführers Ing. Karl Kunitzer wird der Name der Feuerwehr von "Feuerwehr der 3 Wirtsrotten" auf "Freiwillige Feuerwehr Waidhofen a.d.Ybbs - Land" geändert.

14.Jänner 1961 Von der Firma Rosenbauer wurde ein gebrauchtes Löschfahrzeug der Marke Steyr 1500 angekauft, gleichzeitig wurde der Ankauf einer neuen Tragkraftspritze Marke VW 75 Automatik beschlossen.

loeschgruppe mit saurer

07.Jänner 1967 Zum Transport von Schlauchmaterial wird ein gebrauchter VW-Kombi angeschafft.

21.Jänner 1968 Die ersten schweren Atemschutzgeräte werden angeschafft.

hieslwirtgarten

 

26.April 1969 Bei Firma Rosenbauer wird ein neues Löschfahrzeug Marke Landrover 110 zum Preis von 282.000,- Schillingen angeschafft, der vorhandene Steyr 1500 wird verkauft.

roversegnung

13.Jänner 1974 Der Ankauf eines Kleinrüstfahrzeuges Marke Landrover 109 wird beschlossen, die Anschaffungskosten betragen 57.000,- Schillinge

25.März 1978 In einer Festsitzung unter Anwesenheit von Bürgermeister Erich Vetter, sowie des Bezirksfeuerwehrkommandanten und der Kommandanten des Abschnittes feiert die FF-Wirts ihr 50-jähriges bestehen.

1978 mannschaft

23.Jänner 1983 Von der Betriebsfeuerwehr in Wien wird ein Tanklöschfahrzeug mit 2000 Litern Tankvolumen, Marke Steyr 586 zum Kaufpreis von 25.000 Schillingen angeschafft.

80 j.mannshaft mit fahrzeugen

17.Mai 1986 Es erfolgt die Anschaffung von 17 Stück Alarmrufempfängern da die Umstellung auf stille Alarmierung erfolgt.

24.Jänner 1988 Es gelingt, von Herrn. Ing. Michanek ein Grundstück im Gesamtausmaß von 2616 m2 durch die Gemeinde Waidhofen zu erwerben. die Feuerwehr Wirts erhält einen entsprechenden Anteil für den Bau eines neuen Feuerwehrhauses an der Adresse Weyrerstrasse 97, mit dessen Bau noch im Jahre 1988 begonnen wird.

15.Mai 1990 Im Zuge der Florianifeier wird das neue Feuerwehrhaus an der Adresse Weyrerstrasse 97 feierlich seiner Bestimmung übergeben, die Baukosten betrugen 1,03 Millionen Schilling.

15.September 1991 Das neue Löschfahrzeug der Marke Mercedes LFA gelangt zur Auslieferung, die Anschaffungskosten betragen 1,4 Millionen Schilling.

10.Juni 1993 Die Feuerwehr Wirts erhält von der Feuerwehr Waidhofen-Stadt deren gebrauchtes Tanklöschfahrzeug 4000 Marke Steyr, das bisherige TLF Steyr 586 wird ausgeschieden. Gleichzeitig wird ein neues Kleinrüstfahrzeug der Marke Isuzu Campo, welches in Eigeninitiative angeschafft und umgebaut wurde in Betrieb genommen.

02.Jänner 1994 Im Zuge der Mitgliederversammlung legt Kommandant Rauter Walter sen. das Kommando zurück, er war 51 Jahre aktiv, sowie 33 Jahre als Kommandant tätig. Von der Mitgliederversammlung wird Huber Alois als neuer Kommandant gewählt.

07.Jänner 1996 Ein Antrag zur Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges TLF 4000 wird an die Gemeinde Waidhofen übergeben und um Anschaffung entsprechend der Mindestausrüstungsvorschrift ersucht.

12.März 1998 Ein neues Tanklöschfahrzeug Tlf 4000 der Marke Scania wird bestellt, die Auslieferung soll im März 99 erfolgen, die Anschaffungskosten betragen 2,6 Millionen Schilling.

08.Mai 1999 Einweihung und Segnung des neuen TLF im Rahmen der Florianimesse des Abschnittes.

Mitte August 2003 Da für das KRF Marke Isuzu Campo keine Prüfplakette mehr zu bekommen war, wurde als Ersatz ein Marke Mitsubishi Pajeiro L200 bei der Firma Stuckenberger in Gresten bestellt.

Mitte September 2003 Das neue Fahrzeug wurde ausgeliefert. In Eigenregie wurde der Aufbau des alten KRF um- und auf das neue KRF-S aufgebaut. Das Fahrzeug wurde außerdem mit einer 4-t-Seilwinde, einem hydraulischen Rettungssatz und erforderlichem Werkzeug ausgestattet.

18.November 2003 Nach der technischen Überprüfung wird das neue Einsatzfahrzeug angemeldet und in Betrieb genommen.

16.Jänner 2011 Im Rahmen der Mitgliederversammlung legt Alois Huber sein Amt als Kommandant nach 3 Perioden und 17 Jahren zurück. Die Mitgliederversammlung wählt Peter Buder zum neuen Kommandanten.

25.11.2015 Ein neues Vorausrüstfahrzeug wird bei der Firma Magirus Lohr bestellt. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf ca. € 215 000,-. Die Auslieferung soll im September 2016 erfolgen.

16.Jänner.2016 Peter Buder Legt sein Amt nach einer Periode zurück. Günther Weiss wird von der Mitgliederversammlung zum neuen Kommandanten gewählt.

18.Juni 2017 Das neue Vorausrüstfahrzeug wird eingeweiht und in den aktiven Dienst überstellt.

21.September 2018 Die FF-Wirts veranstaltete ein Abschlusskonzert (3 Tagesfest)  für die Waidhofner Buam mit Stargast Alf Poier. Unser Löschfahrzeug wird nach 26 Jahren aus dem Dienst ausgeschieden.

03.Mai 2019 Ein Ausgemustertes Fahrzeug der Landesfeuerwehrschule wird angeschafft. Dieses dient als Ersatz für das unser Löschfahrzeug und trägt die Funkkennung Last Wirts. Das Fahrzeug ist ein LKW mit hydraulischer Ladebordwand.

2017


Freiwillige Feuerwehr Wirts

Weyrerstraße 97
Waidhofen an der Ybbs
Niederösterreich
3340
Austria

Kontakt
T +43 7442/52922
(Freitags ab 18 Uhr besetzt)
M +43 7442/52922 01
E-mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ffwirts.at

 

 

                          Logo FF neu Wirts       

               Abschnittsfeuerwehrkommando
                      Waidhofen/Ybbs-Stadt:
               Abschnittsfeuerwehrkommando